Dr. Karin Jeggle-Riha

Eierstockzysten

Sie sind hier:

Unter dem Begriff Eierstockzysten werden gutartige Veränderungen am Eierstock mit sackartigem Aussehen zusammengefasst, welche von einer Kapsel umgeben sind mit einem dünn- oder dickflüssigem Inhalt. Es können septenartige Zwischenwände bis hin zu eher soliden Anteilen bestehen. In etwa 98 Prozent der Fälle handelt es sich um gutartiges Zystengewebe, das sich spontan wieder zurückbildet.

Die meisten Eierstockzysten sind funktionelle Zysten, die infolge der normalen, durch körpereigene Hormone bedingten Veränderungen am Eierstock entstehen. Betroffen sind fast ausschließlich geschlechtsreife Frauen, mit einem Häufigkeitsgipfel kurz nach der Pubertät und in den Wechseljahren. Sie treten aber auch im Zusammenhang mit gestörten hormonellen Regelkreisen oder als Nebenwirkung einer Hormontherapie auf.

Eine Therapie ist selten erforderlich, da sie sich spontan zurückbilden und nur selten Komplikationen verursachen, nach drei Monaten wird eine Ultraschallkontrolle durchgeführt, um das Zurückbilden der Zyste zu unterstützen steht eine medikamentöse Therapie mit Gestagenen (Gelbkörperhormonen) zur Verfügung Bleiben Zysten über längere Zeit bestehen, ist eine Größendynamik erkennbar oder bestehen Beschwerden, sollte eine weitere Abklärung im Sinne einer Operation erfolgen. Bei komplizierten Zysten und soliden Eierstocktumoren ist in jedem Fall auch vor der Menopause eine chirurgische Abklärung und Therapie erforderlich.

In seltenen Fällen kann auch eine unkomplizierte Zyste durch so genannte Stieldrehung zu Schädigung des betroffene Eierstocks mit dadurch bedingen akuten Unterbauchschmerzen, und letztlich sofortiger Operationsindikation führen. Nach dem Wechsel müssen länger bestehen bleibende Zysten, komplizierte Zysten ebenso wie solide Eierstocktumoren in jedem Falle operativ abgeklärt werden.

Funktionen

Autor

Webdesign

hCards

Logo von Dr. Karin Jeggle-Riha
Dr. Karin Jeggle-Riha, work: Südtirolerplatz 3, 6200 Jenbach, Österreich, work: +43 (0) 5244 / 6 20 50, fax: +43 (0) 5244 / 6 18 81

Logo von Atikon
Atikon, work: Kornstraße 15, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20

Datenschutz