Dr. Karin Jeggle-Riha

Myome

Sie sind hier:

Myome sind gutartige Tumoren der Gebärmutttermuskulatur, die unter hormenellen Einfluss wachsen. Zirka 30 % der Frauen über 30 Jahren sind davon betroffen. Die Myome können sich an unterschiedlichen Stellen im Körper befinden: Unter der Gebärmutterschleimhaut, im Muskelanteil oder direkt unter dem Bauchfell (ragt in die Bauchhöhle).

Die Symptome sind dabei unterschiedlich: Lange, intensive Regelblutungen, Kreuzschmerzen, Schmerzen im Unterbauch, Druck auf die umliegenden Organe oder Nervenstrukturen, Schwindel oder Müdigkeit.

Ein Myom muss nicht unbedingt therapiert werden. Gibt es keine Beschwerden, reichen regelmäßige Ultraschallkontrollen. Wächst das Myom oder führt es zu Beschwerden, gehört es behandelt.

Es gibt verschiedene Methoden der Therapie. Je nach Beschwerden sind folgende Behandlungsmöglichkeiten sinnvoll:

  • konservative Therapie: Gestagentherapie-Gelbkörperhormon z.b.: Hormonspirale
  • operative Therapie: Entfernung der Myome ( durch Bauchspiegelung, Gebärmutterspiegelung, offen mittels Bauchschnitt) oder Entfernung der Gebärmutter ( durch die Scheide, durch Bauchschnitt, mittels Bauchspiegelung)

Funktionen

Autor

Webdesign

hCards

Logo von Dr. Karin Jeggle-Riha
Dr. Karin Jeggle-Riha, work: Südtirolerplatz 3, 6200 Jenbach, Österreich, work: +43 (0) 5244 / 6 20 50, fax: +43 (0) 5244 / 6 18 81

Logo von Atikon
Atikon, work: Kornstraße 15, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20

Datenschutz